Teach About U.S. Blog

U.S.-Wahl: Schüler*innen prognostizieren Sieg für Biden

U.S.-Wahl: Schüler*innen prognostizieren Sieg für Biden

by Joannis Kaliampos -
Number of replies: 0

(scroll down for English version)

2. November 2020

Berlin/Lüneburg. Das Ergebnis der U.S.-Wahlen steht für mehr als 5.000 deutsche und amerikanische Schülerinnen und Schüler bereits fest: Joe Biden wird der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika heißen. Bei der heutigen Online-Abschlussveranstaltung des U.S. Embassy School Election Project 2020 gaben die Schüler*innen Bundesstaat für Bundesstaat ihre Prognose zum Wahlausgang ab. Biden wird danach 334 Stimmen erhalten. Donald Trump brachte es bei der Vorhersage nur auf 204 der 538 Wahlmänner und –frauen des Electoral College. Kursinhalte und Lerndesign des Projekts hatten Joannis Kaliampos und Professor Torben Schmidt vom Institute of English Studies der Leuphana Universität Lüneburg entwickelt. Das bundesweite Schulprojekt wurde von der U.S.-Botschaft initiiert.

Seit dem Schuljahresbeginn beschäftigten sich die Schüler in ihren Englisch-Kursen damit, den Ausgang der Wahl richtig vorherzusagen. Jeder teilnehmenden Klasse wurde dazu ein U.S.-Staat zugelost. Die Aufgabe bestand darin, nach eingehender Beschäftigung mit den jeweiligen gesellschaftlichen Themen und den Wahlaussagen der Kandidaten den Wahlausgang für ‚ihren’ Bundesstaat zu ermitteln. Die Prognosen trafen bei vorangegangenen Wahlen schon mehrfach ins Schwarze: Die sehr genauen Vorhersagen zum Wahlausgang waren teilweise besser als manches Polit-Barometer in den USA oder Deutschland.

Dieses Jahr gaben unter allen Teilnehmern 195 Kurse eine Prognose für ihren Staat bis kurz vor der Wahl ab, sodass für einzelne Bundesstaaten mehrere Prognosen vorliegen. Die Prognosen sind nicht immer einstimmig, aber zu jedem Staat konnte eine Mehrheitsentscheidung ermittelt werden. Die Schüler*innen sehen dabei den Herausforderer Biden in mehreren Schlüsselstaaten vor Trump, die dieser 2016 noch für sich entscheiden konnte, etwa in Wisconsin, Pennsylvania oder Florida.

Das US Embassy School Election Project 2020 ist eine Weiterentwicklung eines bereits zu den Präsidentschaftswahlen 2008, 2012 und 2016 von der US-Botschaft in Berlin ausgerichteten Projekts. Das innovative Curriculum für das Projekt entwickelten ein Projektteam der US-Botschaft, der Berliner Bildungsorganisation LIFE e.V. und des Institute of English Studies der Leuphana Universität Lüneburg. Mit Unterstützung des Transatlantic Outreach Program beim Goethe-Institut in Washington D.C. gelang es, Schulklassen mit amerikanischen Partnerschulen zu vernetzen und so einen direkten transatlantischen Informationsaustausch im Wahlprojekt zu ermöglichen.


U.S. Election: Students Predict Victory for Biden

Berlin/Lüneburg. More than 5,000 German and American students already know the outcome of the U.S. elections: Joe Biden is going to be the 46th President of the United States of America. At today's online closing event for the U.S. Embassy School Election Project 2020, students will give their predictions for the election outcome state by state. Biden will receive 334 electoral votes while Donald Trump is projected to only receive 204 of the 538 electoral votes. Joannis Kaliampos and Professor Torben Schmidt of the Institute of English Studies at Leuphana University Lüneburg co-developed the course content and learning design of the project. The nationwide school project was initiated by the U.S. Embassy.

Since the school year began, students in participating classrooms have dealt with the election in their English courses. Each participating class was assigned a U.S. state. The task was to determine the outcome of the election for 'their' state by examining the respective social issues and the candidates' statements. Their forecasts have been correct before and in previous years predicted the election outcome more accurately than many political polls in the USA or Germany.

This year, 195 courses submitted a forecast for their state shortly before the election, with each state being covered by multiple classes. The forecasts are not always unanimous, but a majority decision could be determined for each state. The students predicted Biden would win several key states, including Wisconsin, Pennsylvania, and Florida, all of which Trump carried in 2016.

The U.S. Embassy School Election Project 2020 is a continuation of precursors organized by the U.S. Embassy Berlin for the 2008, 2012, and 2016 presidential elections. The innovative project curriculum was developed by a project team from the U.S. Embassy, the Berlin-based educational non-profit LIFE e.V., and the Institute of English Studies at Leuphana University Lüneburg. With the support of the Transatlantic Outreach Program at the Goethe-Institut in Washington D.C., it was possible to network school classes with American partner schools and thus enable a direct transatlantic exchange of information in the election project.

(Leuphana University)



Click the map to create your own at 270toWin.com


» Results of the student competition

» Press information